Faschingsreise der KG Langenzenn 2013

Unser diesjährige Weiberfasching begann um 11:00 Uhr im Landratsamt Zirndorf. Hier waren wir mit weiteren Gesellschaften zum alljährigen Empfang von Landrat Matthias Dießl eingeladen worden.

Zu Besuch beim Landrat Matthias Dießl in Zirndorf ...

Aufgrund unseres 11-jährigen Jubiläum hatten wir die Ehre die Veranstaltung mit einigen Auftrittsnummern zu bereichern und durchs Programm zu führen. Unsere Stadtgarde und unser Jugendmariechen Aileen entzückten uns mit ihren einstudierten Tänzen. Unser Prinzenpaar zeigte ihren wunderschönen Walzer und  Aileen übte sich hier als Jungfotografin, so das auch unser Michael Lederer, dieses Jahr unser fleißigster Fotograf, mal auf einem Bild zu sehen ist.

...und weiter zum Autohaus Schmalzbauer in Nürnberg.

Danach ging es weiter ins Autohaus Schmalzbauer in Nürnberg - Muggenhof. Dort freute sich unsere Prinzessin Tanja I. noch über die vielen, vielen Krawatten, die Sie abschneiden durfte. Zur Überraschung unseres Prinzen kam eine komplette Abordnung der Schwanenritterhexen! Nun hat auch unser Prinz einen kleinen Vorgeschmack auf Weiberfasching erhalten. Nach einer kurzweiligen Vorführung und einer köstlichen Bewirtung verabschiedete sich das komplette Narrenteam der KGL mit ihrem (jetzt) bemalten Prinzen. Der nächste Event in Langenzenn wartete schon.

Der Graue Wolf ...

Im Grauen Wolf in Langenzenn durften sich unsere Zwerge, die Jugendgarde (Sternchen) und unser Mariechen beim VdK-Fasching präsentieren. Hier kam auch unsere Kinderprinzessin Lea I. mit. Vielen Dank nochmals für die Einladung an den Veranstalter: Wir kommen jedes Jahr sehr gerne!

... und das Grete-Schickedanz-Heim rufen

Wir hatten wenig Zeit. Wir mußten uns schon beeilen, um ins Grete-Schickedanz-Heim in Fürth zu kommen. Auch hier lief der Faschingsball schon auf Hochtouren. Unseren Kinderprinzen Kevin I. sammelten wir dann dort auf. Zusammen mit seiner Kinderprinzessin Lea I.,unserem Prinzenpaar Guido I. und Tanja I., unserem Mariechen und den Zwergen hatten wir alle einen weiteren wundervollen Auftritt.

Pause auf Italienisch

Die Nachmittagsrunde endete beim Italienischen Feinkosthändler in Stadeln. Monika Faustmann gestaltete hier eine lustige Raterunde. Unser Michael Lederer gewann souverän und darf jetzt ein niedliches Püppchen sein Eigen nennen. Lieber wäre ihm eine Flasche Weizen gewesen, aber wir mußten ihn daran erinnern: "Michael - es ist Weiberfasching - da gibts nix zu melden für euch Jungs!"

Weit verteilt geht es in den Abend

Unsere Erwachsenengruppen bereicherten am Abend einige Veranstaltungen in Nürnberg, Cadolzburg und Langenzenn.

Unsere Prinzessin samt Hofdame kamen zum Grauen Wolf in Langenzenn in einem wundervollen Schaaaaafkostüm und begleiteten die Stadtgarde. Na - hier hatten wir unseren Prinzen dann endlich mal nach Hause schicken können.

Ein wunderbarer Tag, mit viel Stress, aber ganz ganz viel Spaß für die gesamte Mann(Frau)schaft ....Weiberfasching helau! Hier gehts zu den Bildern.

 

Ein Beitrag von Patricia Lederer